Aktueller Newsletter

Die Rebellion geht weiter - wie kannst du mitmachen?

Wann wenn nicht wir? 

Die Lage ist ernst – das ist uns allen bewusst. Darum ist es höchste Zeit, wieder draußen auf den Straßen in Erscheinung zu treten. Und das wird geschehen

ab dem 15. Juni bei der Dezentralen Rebellion, an vielen Orten in Deutschland.

Die Aktion unseres Rhein-Main-Neckar-Bündnisses hat das Thema #WaldStattAsphalt. Mehr Info weiter unten

Natürlich werden mit dem nötigen Abstand und anderen Sicherheitsmaßnahmen arbeiten. Aber wir werden laut und bunt und sichtbar sein. Und Druck machen. Denn die Politik muss endlich in Aktion kommen.
Wie du bei der Dezentralen Rebellion mitmachen und bei den Vorbereitungen helfen kannst, erklären wir dir gleich. Erst nach mal kurz Info zu zwei anderen wichtigen Teilen der Rebellion im Juni:

Ab dem 12. Juni gibt es die Digitale Rebellion mit Online-Aktivismus. Dazu gibt es jetzt ein tolles Handbuch für die Digitale Rebellion

und

vom 12. bis 14. findet unser Klimafestival statt, mit Vorträgen, Workshops, lauter coolem Zeug <3. Das Programm findet ihr bald hier: XR-Klimafestival

Das Mobi-Video zur Rebellion zum Einstimmen

Wald statt Asphalt 🌳✊

Für den Schutz gesunder Wälder und ein Umdenken in der Verkehrspolitik.

Unsere Wälder sind unser wichtigster Verbündeter im Kampf gegen die ökologischen Krisen:

Klimakrise

Wald bindet Kohlenstoffdioxid und hat deshalb einen entscheidenden positiven Einfluss auf unser Klima. Rodung und der Bau von Autobahnen führen dagegen zu hohem CO2-Ausstoß.

Massensterben

Wir befinden uns im sechsten massenhaften Artensterben der Erdgeschichte. Wald bietet einen wichtigen Lebensraum für Millionen von Pflanzen- und Tierarten. Der Erhalt unserer Wälder ist daher zwingend notwendig für die Rettung der Arten.

Dürre

Unsere Böden trocknen aus. Der Wald ist ein wichtiger Wasserspeicher und schützt uns vor Trockenheit. Die Versiegelung natürlicher Flächen, z.B. durch den Bau weiterer Autobahnen würde die Dürre hingegen noch verstärken.

Angesichts dieser Bedrohungen muss der Erhalt der Wälder absolute Priorität haben. Wir brauchen Aufforstung statt Abholzung und müssen um jeden Baum kämpfen. Kein einziger Baum darf jetzt noch aus wirtschaftlichen Gründen oder für veraltete Verkehrskonzepte gefällt werden.

Die Bahn spielt eine zentrale Rolle im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung. Doch 2019 war davon noch nicht viel zu sehen. So kann die Verkehrswende nicht gelingen!

Mehr

Wir fordern:

  1. Alle Wälder bleiben: Gesunde Wälder dürfen nicht länger für Bauprojekte geopfert werden!
  2. Flächenversiegelung stoppen: Keine weiteren natürlichen Flächen dürfen für Straßen- und Autobahnausbau versiegelt werden!
  3. Verkehrs- und Mobilitätswende: Weg vom Individualverkehr, hin zu öffentlichen Verkehrsmitteln! Der Straßenbau muss zugunsten des Schienenverkehrs drastisch reduziert werden.
    Mehr Info auf der Aktionswebseite (immer mal reinschauen, genauere Infos folgen zeitnah an die Aktion)

Mach mit!

Mach die Rebellion bunt

Fahnen und Patches nähen. Siebdrucken. Banner malen

Mache Mobi für XR

Sprich mit Passant:innen, bring deine Freund:innen mit...

Komm ins Awareness Team

Kein Platz für Rassismus und Sexismus auf unserer Aktion!

Komm ins Deeskalations-Team

damit die Aktion gewaltfrei und friedlich bleibt

Sorge für Regenerative Kultur

mit Spielen, Yoga und guter Laune

Was für dich dabei? Melde dich bei frankfurt@extinctionrebellion.de