Camp Tag 3 - Montag 7.10.

Geschrieben von XR Deutschland am 07.10.2019

Die Campteilnehmer:innen wurden heute von strahlendem Sonnenschein geweckt. Die Wiese neben dem Kanzlerinnenamt ist fast vollständig mit Zelten bedeckt und es herrscht eine entspannte Stimmung. Nach dem Frühstück startete das Programm mit einem Vortrag des Kulturphilosophen und Autors Charles Eisenstein, der als ein wichtiger Theoretiker der Occupy-Bewegung gilt.
Nachmittags konnten sich die Campteilnehmer:innen in einem Workshop über die „Grundlagen des Klimawandels“ informieren und direkt im Anschluss gab es den Workshop über die Balkanroute in dem über die gesellschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels und ein solidarisches Migrationssystem diskutiert wurde.
Heute freuen wir uns noch auf die Eröffnung der Hauptbühne mit der Band „Cumbia Casselera“. Im Anschluss spielt die Hamburger Rockband „Selig“ und anschließend die schwedische Singer-Songwriterin Molly Nilsson mit Synthie-Pop- und Dark-Wave-Klängen.
Für alle, die sich danach von dem ereignisreichen Tag erholen möchte, findet im Runden Meditationszelt um 21 Uhr die „Hour of Silence“ statt.

Spendet uns Wärme!

Falls Ihr, liebe Berliner:innen, uns unterstützen möchtet: Die Campbewohner:innen freuen sich über Schlafsäcke, Decken und Isomatten. Die kommenden Nächte werden kalt. Ihr könnt die Sachen in einem Beutel mit eurem Namen darauf am Info-Zelt abgeben und bekommt sie nach dem Ende des Camps zurück! lsd


=Sound of the Rebellion=
Selig und weitere Live Acts im Camp

Unser Festival Sounds of the Rebellion bringt die Rebellion in deine Ohren

Heute Abend spielen auf der Bühne am KlimaCamp

19:30 Cumbia Casselera (handgemachte Cumbia Musik / Kassel)
20:20 Selig (Rock / Hamburg)
21:20 Molly Nillson (Singer-Songwriterin / Sweden)

Weitere Bands folgen in den kommenden Tagen!

Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion


16:00 Workshops Workshops Workshops

Die Campbewohner:innen und alle Interessierten nehmen an verschiedensten Workshops und Diskussionen teil. Es gibt Tipps zu Dialogtechniken für Klimaaktivist:innen, Konflikt- und Achtamkeits-Workshops oder Infos zur müllfreien Textilindustrie. lsd

Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion


12:30 Mittagessen im KlimaCamp

Es gibt köstliches veganes Essen, warmen Tee und gute Gespräche zm Mittagessen im KlimaCamp. (lsd)

Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion
Foto: Extinction Rebellion


10:00 Vortrag von Charles Eisenstein

Charles Eisenstein spricht darüber, dass es nicht darum gehen kann, einen "Klima-Kreuzzug" gegen "die anderen" zu führen. Statt alle Energie darauf zu verschwenden, gegeneinander zu kämpfen sollten wir an einem Strang ziehen, alle gemeinsam.

„Peacework is the same as environmental work. If there‘s a war on, nobody thinks about the climate. We need to stop fighting each other.“

Die Schlüssel sind Liebe zum Leben und Achtung und Respekt vor unseren Mitmenschen, unseren Mitgeschöpfen und der Erde selbst. "What we observe to be happening in the world says as much about ourselves as it does about the world. It reveals what we think is important, significant, valuable, and sacred, and what is irrelevant or useless too. Put another way, what we see reveals how we see.”
(nb, lsd)

Foto: Extinction Rebellion


7:30 Frösteliges Erwachen

Langsam geht die Sonne über dem Klimacamp am Kanzleramt auf. Diese Nacht war besonders kalt, der Atem kommt in kleinen Wolken aus den gähnenden Mündern. Trotzdem herrscht eine fröhliche, lockere Stimmung. Die ersten Sonnenstrahlen erleuchten die Zelte und die ersten auf den Weg zum Frühstück beim Küchenzelt.

Das Program für heute sieht spannende Vorträge und Workshops vor! Stay tuned. (nb)

Foto: Extinction Rebellion

Zurück zu Tag 2 ~ ~ ~ ~ ~ Weiter zu Tag 4