Kohleausstiegsgesetz

Folgende Rede wurde auf dem Marktplatz gehalten:

Wir haben uns heute hier versammelt, um gegen das Kohlegesetz zu demonstrieren, das schon am kommenden Freitag im Bundestag verabschiedet werden soll.

Mit diesem Gesetz sollen die Klimaschutzziele des Pariser Klimavertrags erreicht werden. Bei einem Ausstieg aus der Kohleverstromung erst im Jahre 2038 wird das 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens aber unerreichbar. Das Kohlegesetz in seiner aktuellen Form trägt damit in keinster Weise zum Klimaschutz bei. Im Gegenteil: Dieses Gesetz ist für unseren Planeten eine Katastrophe. Denn, sollte tatsächlich noch bis 2038 Kohle verstromt werden, wird der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten sein. Politiker und Politikerinnen, die den Klimaschutz ernst nehmen, müssen daher morgen gegen das Gesetz stimmen und die Sommerpause für Nachbesserungen nutzen.

An alle Menschen, die heute hier sind und unseren Planeten retten wollen: Setzt Euch mit uns für eine Verschiebung des Kohlegesetzes ein und schreibt den Bundestagsabgeordneten noch heute eine Mail, gegen das Gesetz zu stimmen. Den Link zur Kampagne findet ihr auf unseren Plakaten. Einfach abfotografieren und teilnehmen. Die Zeit zum Handeln ist JETZT!

In der Bremer SPD Landeszentrale