Mahnwache zu Klimakrise und Artensterben

Geschrieben von XR Landshut am 13.03.2021

Bei unserer heutigen Mahnwache in der Landshuter Altstadt haben wir auf unserem Info-Pavillon 24 Fakten zur Klimakrise präsentiert.

Wir wollen auf die Folgen der Klimakrise und des Artensterbens für unsere Zivilisation aufmerksam machen.

Wir steuern laut UN auf eine Erwärmung zwischen 3 und 3,5 Grad zu. Doch dabei würde es nicht bleiben. Jedes Zehntel Grad über der 1,5-Grad-Marke erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir Kippelemente des Erdklimas und damit Kettenreaktionen auslösen, welche die Erderwärmung unkontrollierbar verstärken. Dies wäre das Ende der heutigen menschlichen Zivilisation.

Noch können wir handeln! Es liegen viele umsetzbare Vorschläge von Wissenschaftlern auf dem Tisch, wie wir die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzen können.

Leider ist die drohende Irreversibilität der ökologischen Krise und das immer kleiner werdende Zeitfenster des Handlungsspielraum noch nicht so recht in den Köpfen der Politiker:innen und der Bürger:innen angekommen.

Um Klimaschutzmaßnahmen zum Stadtgespräch zu machen und um die Stadtpolitik zur Klimaneutralität zu verpflichten, unterstützen wir hier in Landshut das Bürgerbegehren "Klimaentscheid Landshut", bei welchem gefordert wird, dass die Stadt Landshut einen Klimaaktionsplan erstellen lässt, dessen Umsetzung Landshut in 10 Jahren klimaneutral machen würde.