Patientin Mutter Erde

Geschrieben von XR München am 19.06.2020

Piep. Piep. Piep. Ja, noch klopft das Herz unserer Mutter Erde, die Frage ist: Wie lange noch? Hier die Diagnose: Massive Zerstörung von Ökosystemen mit dem 6.Massenaussterben der Erdgeschichte, Abholzung der Lunge unserer Erde, ein vergiftender Stickstoff- und Phosphorkreislauf und eine fiebrige Klimaerhitzung von bereits 1,1°C weltweit.

Es sind bereits mehrere planetarische Grenzen überschritten, der Kollaps naht.

Wann der Kollaps unserer Patientin eintritt, scheinen unsere Politiker*innen gerade zu erpokern – so die ärztliche Analyse des Konjunkturpaketes. Therapie verfehlt. Patientin auf dem Sterbebett.

  • Mit der Absenkung der Mehrwertsteuer sollen wir uns aus der Coronakrise rauskonsumieren. Und dann direkt in die Klimakrise rein. Diese Schmerzpille stillt zwar die unmittelbaren Symptome unserer derzeitigen Probleme. Sie lässt aber die Lösung der Ursachen außer Acht. Ein anständiger Therapieansatz wäre es, die Mehrwertsteuer nur für nachhaltige Produkte zu senken.
  • Mit ein paar kleinen Maßnahmen wurde herumgedoktort, zum Beispiel werden Verbrenner nicht mehr direkt gefördert. Allerdings werden haufenweise Finanzspritzen in den Individualverkehr für Elektroautos verabreicht. Diese Finanzspritzen hätten im öffentlichen Verkehr eine weitaus größere Wirkung.
  • Vom Ausbau erneuerbarer Energien kaum ein Wort, die Wasserstoffstrategie reicht nicht mal annähernd für die Prozesswärme in der deutschen Industrie aus ... und mal ganz abgesehen davon – beruht die Wasserstoffstrategie eigentlich auf der neokolonialen Ausbeutung des globalen Südens?
  • Eine Transformationswirkung hat das Konjunkturpaket jedenfalls nicht. Die medizinisch notwendige Orientierung an klimapolitischen und ökologischen Zielvorgaben für die Genesung unserer Mutter Erde ist nicht zu erkennen.
  • Stattdessen wird durch den geplanten Aufschwung in Produktion und Konsum die Konkurrenz mit anderen Volkswirtschaften angetrieben. Diese Therapie ist kontraindikativ, so bietet sie strukturelle Anreize für die Zerstörung weiterer Ökosysteme und die Emission weiterer Treibhausgase sowie die Ungleichverteilung zwischen globalen Norden und Süden und damit eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes unserer Patientin.
    Piep. Piep. Piep. Nun sehen wir uns mal die Zukunftsprognose für Mutter Erde an. Uiuiui, das sieht aber nicht gut aus ... auf 4°C Erhitzung steuern wir zu, nein, so viel Fieber, das ist zu gefährlich, da müssen wir sofort was tun! Bei so viel Hitze werden die Tropen unbewohnbar und Südeuropa zur Wüste! Nun stellen Sie sich mal vor, wie viele Tiere und Menschen da ihre Heimat verlieren! Wie sollen diese denn noch ernährt werden, wenn nur noch im nördlichsten Norden Nahrung angebaut werden kann? Das gibt Krieg, das gibt den Zusammenbruch unserer Zivilisation. Haben Sie in der Schule denn gelernt, wie Sie in der Natur überleben können? Wie Sie ums Überleben kämpfen? Also ich nicht. Wir alle nicht und deshalb sind wir hier. Um um‘s Überleben zu kämpfen, bevor wir das wirklich tun müssen.

Denn #WeiterSoWarGestern. Wir fordern eine umfassende, wirkungsvolle Therapie! Die aktuelle führt zum Kollaps und zum Massensterben. Für die Genesung unserer Erde und den Erhalt unserer Lebensbedingungen brauchen wir:

  • Eine offizielle Offenlegung des übrigen deutschen Emissionsbudgets für das 1,5°-Ziel und eine Sonderansprache der Nation durch die Kanzlerin. Nur so wird allen die ernste Lage unseres medizinischen Notfalls klar.
  • Ein Transformationspaket anstelle eines Konjunkturpakets mit wirkungsvollen Finanzspritzen für die sozialökologische Transformation. Dieses Transformationspaket wird durch einzelne Maßnahmen sowie einen umfassenden Strukturwandel getragen, um eine vollständige Gesundung zu gewährleisten.
  • Durch Bürger*innenversammlungen soll ein krisenresistentes demokratisches System aufgebaut werden. Dieses kann geeignete und sozial gerechte Maßnahmen zur Senkung der fiebrigen Klimaerhitzung und zur Rehabilitation der Biodiversität erarbeiten.
    Es gibt bereits gute Therapieansätze wie etwa die Klimapläne von Greenpeace und German Zero. Diese können unserer Erde zur Genesung und den Lebewesen auf ihr zum Gemeinwohl verhelfen. Nun brauchen wir entschlossene Verantwortliche, die die Therapie vollständig durchführen. Handelt jetzt, es geht ums Überleben. Anderenfalls ist es zu spät für unsere Patientin und wir werden grausam sterben. Piiiiiiiieeeeeeep.
  • Lisa Poettinger