10 Dez 2022
Die In für Biodiversität
Vor dem Landtag Potsdam

Die In für Biodiversität

Weltweit schlittern wir gerade in ein 6. Massensterben: 1 von 8 Tier- und Pflanzenarten ist vom Aussterben bedroht und könnte in den nächsten Jahrzehnten von unserer Erde verschwinden (IPBES 2020). Obwohl das Aussterben von Arten ein natürliches Phänomen ist, schätzen Wissenschaftler, dass unser Planet heute 1.000 Mal mehr Arten verliert als auf natürliche Weise. 

Im Dezember wird in Kanada bei der UN Biodiversitätskonferenz darüber verhandelt, wie genau diese Biodiversitätskrise gestoppt werden kann. Nachdem ausnahmslos alle der 2010 aufgestellten Aichi-Ziele für 2020 krachend gescheitert sind, ist klar: Wir brauchen ein neues, ambitioniertes aber auch realisitisches und gut finanziertes internationales Naturabkommen!

Obwohl die Dramatik der Klimakrise und ihre Folgen mittlerweile vielen Menschen bekannt ist, wird im öffentlichen Diskurs jedoch kaum über die verheerenden Folgen der bereits stattfindenden Biodiversitätskatastrophe gesprochen - das muss sich ändern! 

Am 10. Dezember wird deshalb ein internationaler Biodiversitäts-Aktionstag stattfinden, den wir gemeinsam mit Dir auch in Deutschland zu einem Tag für den (internationalen) Natur- und Artenschutz machen möchten, um auf das dringend nötige Abkommen zu drängen. 

In Potsdam wollen wir uns als Tiere und Pflanzen verkleidet bildgewaltig vor den Landtag legen und so auf das Massensterben und die Biodiversitätskrise aufmerksam machen!

Bring dein Tier-Onesie mit und leg dich mit uns vor den Landtag!

Es wird eine schnelle, angemeldete Aktion. Je mehr wir sind, desto besser 🌱

10 Dez 2022

11:00

Vor dem Landtag Potsdam

Kategorien

Offline: Aktion, Demonstration
Feedback