15 Feb
Regenmacher*innen Training
DeZentrale, Oberlandstraße 26–35, 12099 Berlin

+++ Just as action trainings are a requirement for taking part in direct actions, this training is intended as a requirement for participating in the organisation process and working groups. +++

We have probably all, at one time or another, been at an XR meeting that has left us feeling completely exhausted. In these scenarios, people become increasingly stressed, irritated, unfocused, and pressed for time. In these environments, conflicts also arise more easily. The organisational period before a Rebellion Wave, a period of high pressure, can be so exhausting for some that they feel they cannot go through it again. But it doesn't have to be this way! This is where the role of Regenerative Culture, one of XR's 10 principles, comes in.

In XR, we understand that it is the structurally toxic ways of thinking in our society that have lead us to the state of ecological emergency that we are now in. We, as a movement, are now fighting to undo these systems, but cannot do so by continuing to work according to the values that these systems endorse. This is why Regenerative Culture has and always will be at the heart of XR, and why we acknowledge its necessity to the movement in our Principles and Values. After all, how can we work for a regenerative world if we have no understanding of what that may be? Keeping our culture regenerative for ourselves, others, and the sake of the movement is a responsibility that lies with all of us.

In the Regenmacher*innen Training, you will learn practical skills that you can bring into your AG (Working Group) and affinity group to help make the meetings more regenerative, more productive and therefore more efficient in the long run. This includes learning about tools (e.g. energizers, relaxation exercises, and also when to take breaks etc.), learning to employ mindful communication techniques and other tricks to make a meeting more harmonious and focused.

At least one person per meeting should take over the role of Regenmacher*in. We ask you to send at least one person of your AG to be trained. Once one person is trained, they can guide others in their group and pass on their knowledge. Of course, people who do not (yet) belong to a fixed AG are also invited. We're looking forward to welcoming you!

»A culture that requires harm to one's soul in order to follow the culture's proscriptions is a very sick culture indeed.« Clarissa Pinkola Estés, from Women who Run with the Wolves (1992)


+++ So wie ein Aktionstraining Vorraussetzung für die Teilnahme an einer Aktion sein sollte, soll auch dieses Training Vorraussetzung für die Beteiligung am Organisationsprozess und die Mitarbeit in Arbeitsgruppen sein. +++

Wir kennen vermutlich alle diese Momente, in denen ein AG-Plenum als energieraubend empfunden wird. Menschen werden zunehmend gestresst, gereizt und unkonzentriert, der Zeitdruck sitzt euch im Nacken und Konflikte kommen leichter auf. Oft wird der Orga-Prozess vor der nächsten Rebellionswelle als so erschöpfend empfunden, dass sich einige fragen, ob sie sich das nochmal antun wollen. Das muss aber nicht zwangsläufig so sein und hier kommt die regenerative Kultur, eins der 10 Prinzipien von XR, ins Spiel.

Bei XR sind wir der Auffassung, dass es die strukturell toxischen Denkweisen in unserer Gesellschaft sind, die uns in den ökologischen Ausnahmezustand geführt haben, in dem wir uns gerade befinden. Wir als Bewegung kämpfen jetzt darum, aus diesen Systemen auszubrechen, können dies aber nicht, indem wir weiterhin nach den Werten arbeiten, die diese Systeme unterstützen. Dies ist der Grund, warum die Regenerative Kultur das Herzstück von XR war und immer sein wird und warum wir ihre Notwendigkeit für die Bewegung in unseren Prinzipien und Werten anerkennen. Wie können wir für eine regenerative Welt arbeiten, wenn wir nicht verstehen, was das sein mag? Es liegt in unserer Verantwortung, unsere Kultur für uns selbst, für andere und für die Bewegung regenerativ zu gestalten.

Im Regenmacher*innentraining erlernt ihr praktische Fähigkeiten, die ihr in eure AG und Bezugsgruppe reintragen könnt, um die Treffen regenerativer, produktiver und somit nachhaltig effizienter zu gestalten. Dazu gehört u. a. zu erkennen, in welchen Situationen verschiedene Tools (z. B. Energizer, Entspannungsübungen, aber auch einfach Pausen etc.) angewandt werden können, Kommunikationsfähigkeiten und weitere Tricks, um ein Treffen harmonischer und fokussierter ablaufen zu lassen.

Pro AG-Treffen soll mindestens eine Person die Rolle der/des Regenmachers/Regenmacherin übernehmen. Wir bitten euch, mindestens eine Person eurer AG zu einem der Trainings zu entsenden. Diese Person muss nicht auf ewig in der Rolle bleiben, sondern kann die anderen anleiten und ihr Wissen weitervermitteln. Natürlich sind auch Menschen eingeladen, die (noch) keiner festen AG angehören. Wir freuen uns auf euch!

15 Feb

12:00 - 17:00

DeZentrale, Oberlandstraße 26–35, 12099 Berlin
23 Feb

12:00 - 17:00

DeZentrale, Oberlandstraße 26–35, 12099 Berlin