Leichte Sprache

WAS IST EXTINCTION REBELLION?

So spricht man das: ix-ting-tschen re-bell-jen

Extinction Rebellion ist englisch.
Auf deutsch heißt es:
Aufstand gegen das Aus·sterben.
Aufstand heißt: sich dagegen zu wehren.
Die Abkürzung ist XR.

XR ist eine gesellschaftliche und politische Bewegung.
Alle Menschen können mitmachen.
Wir wollen die Politik verändern.

XR ist eine internationale Bewegung.
Das heißt: die Bewegung gibt es in vielen Ländern auf der Welt.

DARUM GEHT ES:

Wegen der Klima·krise sterben viele Tiere und Pflanzen.
Manche Tiere und Pflanzen gibt es nicht mehr.
Sie sind aus·gestorben.
Auch viele Menschen sind bedroht.
Zum Beispiel durch Überschwemmungen oder Dürren.
Wir sind gegen das Aussterben.
Wir wollen das Aussterben beenden.
Wir wollen unsere Meinung anderen Menschen zeigen.
Wir wollen unsere Meinung der Regierung zeigen.
Wir wollen unsere Meinung den Zeitungen und dem Fernsehen zeigen.

DAZU MACHEN WIR ÖFFENTLICHE AKTIONEN UND DEMONSTRATIONEN.

Bei einer Demonstration treffen sich Menschen.
Sie wollen gemeinsam ihre Meinung sagen.
Wir treffen uns zum Austausch und zum Planen.
Wir halten Vorträge für andere Menschen.

DISKUSSIONEN, DEMONSTRATIONEN UND VORTRÄGE HABEN BIS JETZT NICHT VIEL GEBRACHT.

Deshalb brauchen wir zivilen Ungehorsam.
Das heißt wir halten uns bei unseren Aktionen nicht immer an alle Regeln und Gesetze.
Denn brav sein hat nichts gebracht.
Die Politik hat nicht reagiert.

Wir müssen zeigen: wir meinen es ernst!
Wir wollen das Aussterben beenden!
Wir wollen die Klimakrise beenden!
Deswegen wollen wir Stärke zeigen.

Durch zivilen Ungehorsam.
Das findet die Regierung nicht gut.
Die Regierung muss dann reagieren.
Sie muss uns ernst nehmen.
Du musst aber nicht gegen Regeln verstoßen.
Das ist freiwillig.
Das ist uns sehr wichtig.
Wir wollen, dass es bei XR allen gut geht.
Wir halten zueinander!

XR HAT 3 FORDERUNGEN

  1. SAGT DIE WAHRHEIT
    Klima ist das Wetter über einen sehr langen Zeitraum.
    Das Klima ist am Nordpol anders als in Afrika.
    Das Klima wird auf der ganzen Welt wärmer.
    Das bedroht die Umwelt.
    Viele Tiere und Pflanzen sterben.
    Das nennt man Arten·sterben.
    Wüsten werden größer.
    Eisberge schmelzen.
    Es gibt mehr Stürme.
    Es gibt mehr Wetter·extreme.
    Das nennt man Klima·wandel oder Klima·krise.
    Die Klima·krise bedroht unsere Umwelt.
    Die Klima·krise bedroht unsere Zukunft.
    Viele Menschen wissen das nicht.
    Die Regierung muss den Menschen ehrlich sagen:
    Wir haben eine Klima·krise.
    Auch die Zeitungen und das Fernsehen müssen sagen:
    Wir haben eine Klima·krise.
    Jeder Mensch muss etwas gegen die Klima·krise tun.
    Die Regierung darf nur Entscheidungen treffen, die dem Klima nicht schaden.
    Die Regierung soll dazu stehen, dass es einen Klima·not·stand gibt!
  2. HANDELT JETZT
    Die Regierung muss jetzt handeln!
    Menschen verbrennen Kohle, Öl und Gas.
    Zum Beispiel in Autos oder in Kraftwerken.
    Dadurch entstehen Treibhaus·gase.
    Treibhaus·gase sind verantwortlich für die Klima·krise.
    CO2 ist ein Treibhaus·gas.
    Wir dürfen weniger CO2 in die Luft lassen.
    Ab dem Jahr 2025 dürfen wir kein CO2 in die Luft lassen.
    Das Arten·sterben muss aufhören.
    Wir müssen die Umwelt schützen.
    Nur dann können wir weiter gut leben.
  3. POLITIK NEU LEBEN
    Die Regierung weiß von der Klima·krise
    Die Regierung hat bisher wenig dagegen getan.
    Deshalb sollen in Zukunft die Bürger:innen entscheiden, wie wir die Klima·krise beenden.
    Dazu soll es Bürger:innen·versammlungen geben.
    Bürger:innen·versammlungen sollen entscheiden, wie wir die Klima·krise beenden.
    Die Regierung muss sich daran halten.
    Wie die Bürger:innen·versammlungen genau funktionieren sollen, kannst du hier in schwerer Sprache nachlesen…

XR HAT 10 PRINZIPIEN UND WERTE

Alle Menschen können bei XR mitmachen.

Sie müssen sich an die Werte und Prinzipien halten:

  1. Wir wollen eine lebenswerte Welt.
    Auch unsere Kinder sollen eine gute Zukunft haben.
  2. Viele Menschen sollen bei XR mitmachen.
    Dann können wir etwas erreichen.
  3. Wir halten zueinander.
    Wir verlassen uns aufeinander.
  4. Wir arbeiten an uns selbst.
    Wir arbeiten an der Gesellschaft.
    Wir wollen Veränderung.
  5. Wir wollen lernen.
    Wir lernen aus unseren Erfahrungen und aus unseren Fehlern.
    Wir wollen uns weiter-entwickeln
  6. Alle sind willkommen.
    Alle sollen sich wohlfühlen.
    Diskriminierung ist nicht willkommen!
  7. Alle sollen mit-bestimmen.
    Niemand darf alleine bestimmen.
    Niemand darf alleine über die anderen bestimmen.
  8. Niemand darf jemanden beleidigen.
    Niemand ist alleine Schuld.
  9. Wir sind gewaltfrei.
    Wir fügen niemanden Leid zu.

Jeder kann selbst etwas gegen die Klima·krise tun.
Jeder kann selbst bestimmen, was er macht.


XR Leichte Sprache erarbeitet durch XR Dresden. Vielen Dank!