Global Climate Strike (Update!)

Update vom 24.04.:

Das ist die Route für den Akrionsspaziergang
Hier könnt ihr den ganzen Tag bvorbeikommen, spazieren gehen, Banner und Plakate aufhängen, mit Kreid emalen und einfach eure Meinung kundtun! Beachtet dabei aber bitte die Infektionsschutzmaßnahmen.

Fotografiert oder filmt eure Aktionen und teilt sie mit diesen oder anderen Hashtags:

  • #NetzstreikFuersKlima (Twitter) oder #netzstreikfürsklima (Instagram)
  • #DieHesseStreike
  • #XRDarmstadt
  • #Klimarettungsschirm
  • #WirBleibenLaut
  • #FightEveryCrisis

Oder schickt uns euer Material an Darmstadt@extinctionrebellion.de. Wir verteilen das dann in den entsprechenden Social Media Kanälen!

Frohes Streiken!

Update vom 22.04.:

Wie ihr vermutlich mitbekommen habt, machen wir vom Global Climate Strike Bündnis am Freitag einen Aktionsspaziergang für Klimagerechtigkeit. Die Route wird durch die ganze Stadt gehen und soll mit Bannern, Plakaten, Sprühkreide,... auffallen. Dafür brauchen wir noch Unterstützung beim Vorbereiten, am Donnerstag Abend ab 22:00. Ihr solltet etwa bis 01:00 Uhr Zeit einplanen Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, werden wir euch eine Uhrzeit zuweisen, zu der ihr euch euer Material an der Oetinger Villa (Haltestelle Karlshof) abholen könnt. Außerdem bitten wir euch, Handschuhe und Nasen- und Mundschutz mitzubringen. Da ihr teilweise in den Süden der Stadt müsst, kann es sinnvoll sein, ein Fahrrad mitzubringen. Wenn ihr noch mehr Infos haben wollt und/oder mitmachen wollt meldet euch per Mail an Darmstadt@extinctionrebellion.de. Wir leiten die Anfrage dann an die anderen Bündnis-Partner weiter!


Die Maschine steht still: Die COVID19-Pandemie verschafft der aufgeheizten Erdatmosphäre eine unverhoffte Atempause. Bei all dem verursachten menschlichen Leid zeigt uns der Shutdown, dass massive Emmissionseinsparungen zu jeder Zeit möglich sind.

Menschen erkennen erhebliche Einschränkungen zum Schutz der Gesundheit anderer als unumgänglich an.

Für die Rettung der Wirtschaft und auch für die Bewältigung dieser Krise können Milliardensummen bereitgestellt werden.

Aber nichts ist gut: 
Diese Zwangspause ist keine nachhaltige Anpassung unseres Handelns und keine Neuausrichtung unseres Wirtschaftens. Doch die Strukturen der fossilen, auf Ausbeutung basierenden Weltwirtschaft haben sich nicht geändert. Nach der Pandemie werden Konzerne weiterhin Milliarden Tonnen CO2 ausstoßen. 

Während die Verluste der Konzerne durch staatliche Hilfen abgefedert werden, verlieren Millionen Menschen weltweit die Grundlagen ihrer Existenz. 

Auch die Klimakrise und das Artensterben bedrohen die Existenz von Millionen Menschen und stellen schon heute eine der Hauptursachen für Flucht.

Die Art und Weise mit der wir die gegenwärtige ökonomische Krise bewältigen, kann maßgeblich darüber entscheiden, ob wir die Erde als einen für alle Menschen bewohnbaren Planeten erhalten können. 

Wir brauchen Maßnahmen zur Einhaltung des kläglichen Rests des weltweiten Emmissionskontingentes. Es darf keine Rettungsschirme für Konzerne und Unternehmen geben, die auch in diesen Zeiten noch auf fossile Brennstoffe setzen oder in diese investieren. Stattdessen darf es nur klimagerechte Investitionsprogramme geben.

Beim »Global Strike!« wird die Klimabewegung zusammen mit demokratischen, gewerkschaftlichen, feministischen und antirassistischen Bewegungen für dringend notwendige gesellschaftliche Alternativen demonstrieren. Klimagerechtigkeit ist mehr als Klimaschutz. Klimagerechtigkeit bedeutet globale Gerechtigkeit, statt Rassismus und Abschottung, Selbstbestimmung statt Sachzwang und Nachhaltigkeit statt profitorientiertem Wachstum.

Wie könnt ihr aktiv werden?

Nutzt die Möglichkeit allein oder zu zweit für einen Spaziergang. Hinterlasst Botschaften (Plakate, Transpis usw.). Macht Fotos. Veröffentlicht diese auf Facebook, Twitter, Instagram oder in eurem WhatsApp-Status. Sendet ein Bild an Darmstadt@extinctionrebellion.de für eine große Collage (Bitte bis 23.04. um 18:00 Uhr). 

Nutzt für eure Posts verschiedenste Hashtags der Klimabewegung, um diese zu unterstützen und unsere Verbundenheit zu zeigen.
Zum Beispiel:

  • #DieHesseStreike
  • #NetzstreikFuersKlima
  • #Klimarettungsschirm
  • #BailoutThePlanet

Nutzt aber auch gerne ganz andere Hashtags!
Kapert diese und macht unsere Botschaft so für viele andere sichtbar (z.B.: #Sonnenschein #Spazierengehen usw.). Seid kreativ.

Wenn ihr drinnen bleiben wollt, dann macht all das, nur eben von drinnen.

Und teilt bitte alles, was ihr zur Aktion am Freitag auf euren eigenen Accounts seht und erhöht somit die Reichweite jedes einzelnen Posts.

Auf tolle Momente, online und offline.

Rebellische Grüße