Klimabewegungen solidarisieren sich mit XR

Folgende Klimabewegungen haben sich mit den deutschlandweiten Protesten vom 12.-21. Juni solidarisiert:

  • GermanZero
  • Ende Gelände
  • Parents for Future
  • Psychologists for Future
  • Psychotherapists for Future
  • Teachers for Future
  • Fridays for Future Sachsen-Anhalt
  • Scientists for Future Stuttgart
  • Entrepreneurs for Future
  • Fridays for Future Halle
  • AntiKohleKidz
  • Red Carpet Activists
  • radikal:klima

Die Erklärung:

Solidaritätserklärung mit Extinction Rebellion Deutschland

Wir solidarisieren uns mit den deutschlandweiten Protesten von Extinction Rebellion Deutschland vom 15. bis 21. Juni 2020! #WeiterSoWarGestern

Seit einem Jahr sollte Schluss mit #PillePalle beim Klimaschutz sein. So die Aussage der Kanzlerin. Aber Klimapäckchen, Kohleeinstiegsgesetz, Datteln IV, der Lufthansa-Bailout und nun auch das verblendete Konjunkturpaket zeigen: Die Regierung ist klimapolitisch nach wie vor planlos.
Dabei liegen die Lösungen seit Jahren auf den Tischen. Ein Strukturwandel hin zu einer Gesellschaft, die klimaneutral und regenerativ lebt und wirtschaftet, ist in allen Sektoren möglich und definitiv billiger, als weiter zu warten. Jetzt, da die Bundesregierung ohnehin Geld in die Hand nehmen muss, ist die Chance da. Deutschland muss die zerstörerische Wachstumsideologie endlich hinter sich lassen.

Die Dinge anders zu machen und eine sozial gerechte und regenerative Zukunft aufzubauen, hat absolute Priorität. Die Fehler aus der Finanzkrise von 2008 dürfen sich nicht wiederholen. Aktuell sieht es so aus, dass Deutschland wiederholt zur vermeintlichen Normalität zurückkehrt und den sozialökologischen Kollaps weiter befeuert.
Es muss Schluss sein mit einer exklusiven Normalität, die nie für alle gedacht war und zunehmend für immer weniger Menschen verfügbar ist.

Extinction Rebellion stellt uns entschieden gegen das „business as usual“ der Bundesregierung. XR ist ein gewaltfreies Netzwerk von Menschen aus den verschiedensten Lebenskontexten. Sie alle sind sich einig: #WeiterSoWarGestern!

Dezentral und digital wird XR in über 45 Städten und Gemeinden gegen fossile Bailouts, gegen die Wachstumsgläubigkeit und Konkurrenzfetisch, für Partizipation, Klimagerechtigkeit und Strukturwandel Aktionen durchführen.
Ab dem 15. Juni werden sich die Proteste in ganz Deutschland gezielt an Akteur*innen richten, die den längst überfälligen sozialökologischen Wandel blockieren.

Ab dem 18. Juni wird sich der Fokus der Aktionen auf die Zukunft richten, die einer gemeinsamen Gestaltung bedarf. Mit ihrer Forderung “Update Democracy!” macht Extinction Rebellion klar: Der sozialökologische Wandel ist möglich.
Demokratisch, inklusiv und partizipativ in einer sachlichen und wertschätzenden Debatte – mit einer gelosten Bürger*innenversammlung.

Wir – die Unterzeichner*innen – unterstützen die gewaltfreien Aktionen und stehen solidarisch mit Extinction Rebellion Deutschland und allen Aktivist*innen, die – im Rahmen des Aktionskonsens’ von XR – für die genannten Ziele aktiv sein werden.

Könnte dich auch interessieren:

Highlights der Protestwoche / Tagesberichte