Das ist erst der Anfang

Berlin

Berlin verabschiedet die Welle mit einem mitreißenden Tanz-Zug, der sich vom Kreuzberger Hermannplatz über das Kottbusser Tor nach Friedrichshain bewegt.

Nach einem Workshop für Kurzentschlossene setzt sich der wild kostümierte Zug kurz nach 13 Uhr am Hermannplatz in Bewegung. Über die Kottbusser Brücke geht’s zum Kottbusser Tor und weiter über Skalitzer Straße und Oberbaumbrücke nach Friedrichshain zum RAW-Gelände. Viele Passanten schließen sich spontan an und tanzen begeistert mit.

An verschiedenen Knotenpunkten werden Discobedience-Performances aufgeführt, auf die ein Die In folgt – mit eindrucksvoller Unterstützung der Red Rebels.

Für die Musik auf der Strecke sorgt DJ Tomekk. Dazu gibt es Live-Musik von Feldmusik und verschiedene Redebeiträge, unter anderem auch von Amaya (von 100 % Tempelhofer Feld e.V.).

Man merkt, dass dieser Auftritt für Gesprächsstoff sorgen wird!


Berliner Zeitung

Extinction Rebellion beendet Aktionswoche mit Protestzug

21.06.2020


Auf dem Tempelhofer Feld fand die Dezentrale und Digitale Rebellion Wave in Berlin ihren Ausklang. Zu Getränken und Musik fanden sich etwa 40 Rebell:innen noch einmal zum Austauschen und Reflektieren zusammen.

Allerdings ist das erst der Auftakt, wir befinden uns in einer Rebellion und solange die Klimakrise unaufhaltsam voran schreitet, das Artensterben nicht gestoppt wird und alles so weiter geht wie gestern, ist diese noch lange nicht vorbei.

#WeiterSoWarGestern