Aktionen

Um gewaltfrei und sicher in Aktionen gehen zu können gibt es hier alles was du brauchst, um dich vorzubereiten.

Inspirationen

Hier findest du ein paar gewaltfreie Inspirationen und Ideen. Sie sind als Anregung gedacht – falls du also selbst eine ganz andere Idee hast, lass deiner friedlichen Kreativität gerne freien Lauf!

(Straßen)-Theater und andere künstlerische Performances

Theater und andere künstlerische Performances ziehen inmitten des urbanen Getümmels oder auf dem Dorfplatz die Aufmerksamkeit auf sich. An öffentlichen Orten wie dem U-Bahn-Steig, auf Straßen und Plätzen oder sogar im Zug- oder U-Bahn-Waggon kannst du mit solchen Aktionen Aufmerksamkeit erregen. Bei diesen Gelegenheiten solltet ihr auch unser XR-SONGBOOK dabei haben um spontan auch mal ein Liedchen anstimmen zu können.

Öffentliche Installation

Mit Gegenständen oder Projektionen im öffentlichen Raum zu arbeiten, kann zum Nachdenken anregen – vor allem wenn sie mit unerwarteten Kontrasten spielen. Wer erwartet schon Bilder von Klimakatastrophen und sozialen Bewegungen an die Berliner Mauer projiziert? Und wer rechnet damit, dass im Park alte Stofftiere wie tot von den Bäumen hängen? Solche Installationen sind ein „Hingucker“ – und sprechen nicht nur kunstinteressierte Menschen an.

(Kreatives) Die-in

XR nutzt häufig die Protestform des Die-in, manchmal auch als Lie-in bezeichnet. Bei dieser Protestform legen sich die Teilnehmenden auf den Boden und tun so, als wären sie tot. Diese Protestform kann als Blockade, ebenso als Mobilisierungsaktion gut funktionieren. Dabei kann man Probleme spielerisch und kreativ sichtbar machen – zum Beispiel indem man sich verkleidet oder einen symbolischen Ort aufsucht.

Öffentliche Lesungen

Es gibt einige Bücher und zahlreiche Geschichten zu Klimabewegungen und zum Klimawandel – die Problematik, die politische Stagnation und die Schicksale der Menschen sind ausreichend dokumentiert. Wie wäre es, die Geschichten und Dokumente für eine Aktion in Form einer Lesung zu nutzen – als Lesung im öffentlichen Raum?

Graffiti mit Sprühkreide

Ob Logo, Slogan, Rebellionserklärung oder einfach ein thematisch passendes Großbild: eine politische Verschönerung des öffentlichen Raumes ist doch immer schön! Und wenn das Ganze mit Kreide im öffentlichen Raum stattfindet, ist es nicht mal illegal.

Social Media – Stickerchallenge

Du findest einen Sticker von Extinction Rebellion in deiner Umgebung? Oder hast selbst einen guten Fleck gefunden? Poste ein Foto des Stickers unter #berlinblockieren auf Twitter, Instagram oder Facebook. Die kreativsten Meldungen werden zentral geteilt. Die Designs für die Aktion kannst du hier herunterladen: Sticker Pack