15. APril 2019:
Auftakt der Rebellion in berlin

Ab dem 15. April könnt ihr euch in Berlin und später in den anderen Ortsgruppen einer der größten, internationalen Aktionen des gewaltfreien zivilen Ungehorsams in lebendiger Erinnerung anschließen. Das Motto ist: Kommen und bleiben!

INFOABEND (XR-Link,FB-Link) am 14. April 18.00 Uhr im Aquarium am Südblock, Kreuzberg, Berlin.

Aktionen am 15. April

Die internationale, gewaltfreie Rebellion beginnt am 15. April 2019. Aus ganz Deutschland kommen wir dafür nach Berlin. Wir erklären der Regierung die Rebellion. Später fluten wir die Straßen und bilden mit unseren Körpern friedliche Straßenblockaden auf Spreebrücken. Wir bringen den normalen Stadtbetrieb auf den Straßen zum Erliegen, damit die Krise nicht weiter ignoriert werden kann. Die Aktion wird bunt, vielfältig und gewaltfrei. Wir gehen bewusst in den zivilen Ungehorsam und tragen die Konsequenzen gemeinsam und solidarisch. Wir empfehlen keine Identitätsverweigerung und wir zeigen keinen aktiven Widerstand gegen die Polizei.

Wir begehren auf, weil das Leben es uns wert ist. Wir bleiben bis wir weggetragen werden. Wir kommen wieder bis wir uns gemeinsam als Gesellschaft den Herausforderungen der Zukunft stellen. Wir rebellieren so lange, wie es notwendig ist. Wir rebellieren friedlich, gewaltfrei und respektvoll.

Ablauf des Tages

5 nach 12: Erklärung der Rebellion am Reichstag

14:00: Treffpunkt Jannowitzbrücke

15:00: Die Rebellion beginnt

Alle Rebell*innen handeln im Einklang mit dem Aktionskonsens.

AnfAHRT

MIT DEM BUS ZUM AUFTAKT DER REBELLION! 

Gute Nachrichten! Es gibt einen Bus von Köln nach Berlin mit Zwischenhalt in Dortmund und Hamburg und zurück. Also auf geht’s.

Wir sehen uns auf den Straßen, Rebell*Innen.

Klickt HIER um euch verbindlich für den Bus anzumelden.

FREIWILLIGE HELFER*INNEN FUER DEN 15. APRIL gesucht!

Für Fragen über die verschiedenen Aufgaben und generelle Fragen, melde dich bitte bei den unten angegebenen E-Mail Adressen. 

GESA SUPPORT

Das Team hilft, den Überblick zu behalten, wer verhaftet oder in Gewahrsam genommen wird und wo er*sie hingebracht wird, und bietet jede Unterstützung, die er*sie braucht. Vorraussetzungen: Bereit sein vor der Polizeistation zu warten, bis die Menschen freigelassen werden, damit Sie sie mit einem Lied, einer Umarmung und etwas zu essen oder zu trinken empfangen können, manchmal spät in der Nacht. Außerdem braucht das Team Menschen, die bei der Organisation des GeSa-Supports während der Rebellion Week helfen, zum Beispiel Menschen, die einfach nur bereit sind, Menschen aufzunehmen oder auf andere Weise zu unterstützen. Kontakt: mycelium@posteo.net

The team helps keep track of anyone who gets arrested and where they are taken and provides any support they might need. Be ready to wait in front of the police station for people to be released so you can welcome them with a song, a hug and something to eat or drink, sometimes late at night. The team needs people to help organise GeSa-Support during Rebellion Week as well as people who are just willing to help pick people up or support in other ways. Contact: mycelium@posteo.net

Bettenboerse / Accomodation

Brauchst du für die Aktionstage noch ein Bett, oder kannst vielleicht eins für Aktivist*Innen anbieten? Damit so viele Menschen wie möglich aus ganze Deutschland (und aller Welt) an der Aktion teilnehmen können, wollen wir so viele Schlafplatzmöglichkeiten wie möglich sammeln. Das kann ein Bett, eine Couch oder aber auch einfach ein Stück Boden mit Dach überm Kopf sein, so Gästesichdann selber eine Isomatte mitbringen würde. Falls du also in Berlin lebst und dir vorstellen könntest in der zeit vom 14. bis 16. April eine oder mehrere Personen bei dir unterzubringen, oder du noch ein Bett für diese Zeit brauchst melde dich bitte bei betten@extinctionrebellion.de

Do you still need a bed during the action days, or can you maybe provide one to other activists? We want to enable as many people as possible from all over Germany (and the rest of the world) to parttake in the action, and hence we would like to collect as many sleeping opportunities as possible – no matter whether it’s a bed, a couch or just a spot on the floor that someone could occupy with their sleeping mat. So in case you live in Berlin and you could imagine hosting one or several people from the 14th to the 16th of April at your place, or in case you still need one please e-mail betten@extinctionrebellion.de 

MUSIK, THEATER, PERFORMANCES

IF I CAN’T DANCE IT’S NOT MY REBELLION. Wir sind auf der Suche nach Tänzer*Innen, Drum-Gruppen, DJ*anes für gute Stimmung auf den Brücken. Wenn du an der Planung und Partizipation dieser Aktion beteiligt sein möchten, sende bitte eine Nachricht an berlin@extinctionrebellion.de und trete dieser Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/xrberlindance/. bei.

IF I CAN’T DANCE IT’S NOT MY REBELLION. We are looking for dancers, drum groups, DJanes for good vibes on bridges. If you want to be involved with planning this action, please message berlin@extinctionrebellion.de and join this Facebook group https://www.facebook.com/groups/xrberlindance/